Wir sind Ihr Partner rund um die Immobilie.

Unsere Leistungen

Baubegleitende Qualitätskontrolle für Münster, Steinfurt, Warendorf

Ziel unserer baubegleitenden Qualitätskontrolle für den Kreis Münster, Steinfurt und Warendorf ist es, vor dem Bau, während der Bauphase und mit Abschluss des Baus die vertraglich vereinbarte Qualität des Bauwerks zu überwachen und Abweichungen aufzuzeigen. Denn es ist besser, Fehler bereits bei der Entstehung zu erkennen und zu beseitigen oder Fehler überhaupt zu vermeiden als nach Bauwerksfertigstellung zu überlegen, wie die Fehler behoben werden können oder der Schaden vermindert.

Sanierungskonzepte bei Gebäudeschäden in Münster, Warendorf und Steinfurt
Erarbeitung eines Sanierungskonzeptes

Wir entwickeln für Sie ein individuell auf Ihren Schaden und Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Sanierungskonzept zur fachgerechten Sanierung Ihres Gebäudeschadens. Angefangen bei eventuellen Sofortmaßnahmen (Notabdeckung, Aufstellung von Trocknungsgeräten) über die Feststellung der schadenbedingt erforderlichen Arbeiten mit Massenermittlung, sorgfältiger Analysen von Altbaubeständen als Basis für die sichere Kalkulation von Renovierungsprojekten.

Gegebenenfalls erfolgt die Konzeptionierung unter Hinzuziehung weiterer Sonderfachleute.

Eine Begleitung der Sanierungsmaßnahmen als Qualitätskontrolle ist ebenfalls möglich.

Baumängel frühzeitig erkennen mit unserer baubegleitenden Qualitätskontrolle

Zur baubegleitenden Qualitätskontrolle werden Begehungen vereinbart. Diese Termine auf Ihrer Baustelle in Münster, Steinfurt oder darüber hinaus erfolgen auf Wunsch allein, in Anwesenheit des Auftraggebers oder der Bauleitung oder am besten in Anwesenheit von Auftraggeber und Bauleitung. Gegebenenfalls können auch Unternehmer einzelner Gewerke dazu gebeten werden.

Die Begehungen werden im Rahmen der baubegleitenden Qualitätskontrolle durch unser Sachverständigenbüro in Münster bei Steinfurt durchgeführt, wenn:

  • Klarheit über einen bestimmten Bautenstand in Bezug auf eine festgelegte Zahlungsrate aufgezeigt werden soll.
  • Unsicherheit bezüglich der Ausführung in Hinblick auf die Durchführung nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik, dem Stand der Technik oder der vertraglichen Vereinbarung vorhanden ist.
  • Aufgrund des Bauablaufs Befürchtungen bestehen, dass betroffene Bauteile gleich oder längerfristig geschädigt werden.
  • Zur Beweiserhebung ein Bautenstand zu dokumentieren ist, der durch nachfolgende Arbeiten überdeckt wird.
  • Wenn ein Streit zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer droht, der eine Veränderung des vorhandenen Bautenstandes erwarten lässt oder eine Leistungsabgrenzung für eine Weiterführung der Arbeiten durch Dritte erforderlich macht.
  • Um Sicherheit bezüglich der ausgeführten Qualität zu erhalten und ggf. besondere Qualitätsansprüche und -vereinbarungen sicherzustellen.

Als Bauherr auf der sicheren Seite – dank baubegleitender Qualitätskontrolle

Bei den Begehungen Ihrer Baustelle im Kreis Münster, Steinfurt oder Warendorf werden der Bautenstand und die örtlichen Sachverhalte festgestellt und teilweise fotografiert. Im Zuge der baubegleitenden Qualitätskontrolle wird die Abarbeitung von Mängeln aus vorangegangenen Begehungen überprüft.

Zu jeder Begehung wird ein Protokoll mit Fotodokumentation in zweifacher Ausfertigung erstellt.

Nach Fertigstellung des Bauwerks wird dessen Abnahme begleitet, wobei vorhandene Abweichungen zur vereinbarten Leistung aufgezeigt und dokumentiert werden.

Aus vorangegangenen Begehungen festgestellte Mängel, über die noch kein Behebungsnachweis vorliegt, werden geprüft und ggfs. in das Schlussprotokoll aufgenommen.

Grundsätzlich ist es erforderlich, Begehungen an den Bauablauf anzupassen, um keine Verzögerungen entstehen zu lassen. Eine baubegleitende Qualitätskontrolle durch unser Sachverständigenbüro in Münster nahe Steinfurt dient aber auch dazu, auf entstehende Probleme gezielt eingehen und diese lösen zu können.